Simone Irmer

Die Dr. Moshe Feldenkrais-Methode

Die Feldenkrais-Methode bietet einen besonderen Zugang, Beweglichkeit, Haltung und die gesamte Körperwahrnehmung nachhaltig zu verbessern. Sie nutzt die Natur unseres Nervensystems, seine Organisation und Lernfähigkeit und ermöglicht ein neues Justieren der muskulären Arbeitsverteilung.

Das Aufspüren und Lösen hinderlicher Haltungs- und Handlungsmuster und die Neuorganisation von Bewegungsabläufen schafft Entspannung und Entlastung für überanstrengte und schmerzende Bereiche. Durch die Orientierung an minimalem Aufwand und maximaler Effizienz lassen sich die eigenen Bewegungsmöglichkeiten erweitern und Leichtigkeit für die Körperhaltung und Durchlässigkeit für den Bewegungsfluß erlangen.

  • schmerzende und überbelastete Bereiche werden entlastet
  • das eigene sensorische, motorische und koordinative Potenzial wird aktiviert
  • Beweglichkeit wird neu erlebt, verändert, erweitert
  • es entwickelt sich eine dynamische und situativ anpassungsfähige Haltung

Davon profitieren zum Beispiel Menschen in den Bereichen von Musik, Tanz, Schauspiel und Sport. Aber auch in der Gesundheitsvorsorge, Verletzungsvorbeugung und -behandlung findet diese Methode alternativ zu Physiotherapie und Osteopathie höchst erfolgreiche Anwendung.


Die Feldenkrais-Methode hilft:

  • für bessere Haltung, Beweglichkeit, Koordination und Bewegungseffizienz
  • für funktionelle Verbesserung bei Bewegungseinschränkungen, Schmerzen und Verspannungen (z.B.: Rückenschmerzen, Nackenverspannungen, Schulterschmerzen …)
  • zur Verbesserung der Atmung
  • bei Haltungsfragen und Haltungsschadensprävention im Beruf
  • für die Optimierung der künstlerischen Performance (Musik, Tanz, und Schauspiel) und sportlicher Leistung (z.B. Boxen)
  • bei orthopädischen und neurologischen Schwierigkeiten (Bandscheibenvorfall, Fehlstellungen der Wirbelsäule, Skoliose etc)
  • bei Kieferproblemen (nächtliches Zähneknirschen, spannungsbedingte Fehlstellung, nach operativer Kieferkorrektur, viszerales Schlucken …)
  • bei Spannungskopfschmerz
  • bei der Unfall-Nachsorge (z.B. Schleudertrauma), nach Verletzung und Operation
  • zum allgemeinen Stressabbau, zur Erholung
  • für die Persönlichkeitsentwicklung und ein harmonischeres Selbstbild

Mag. Simone Irmer

  • zertifizierte Feldenkrais-Lehrerin mit fundierter Ausbildung und zahlreichen Fortbildungen
  • seit 2000 selbständige Feldenkrais-Lehrerin
  • Lehrbeauftragte für Feldenkrais an der Universität Mozarteum Salzburg

Spezialgebiet: Feldenkrais für Musikerinnen und Musiker – www.musiker-feldenkrais.com